Grau und nebelig: Trübes Wetter in Nordrhein-Westfalen

Nordrhein-Westfalen muss sich für die nächsten Tage auf trübes Wetter einstellen. Zwar werde es generell etwas milder, dafür aber weitgehend grau und nebelig, sagte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Montagmorgen. Das ändere sich auch im Laufe des Tages kaum - besonders in Ostwestfalen. Bei Temperaturen von sieben bis elf Grad komme es laut DWD auch immer wieder zu leichtem Regen: „Es bleibt nicht ganz trocken.“ Lediglich vom Niederrhein bis zum Münsterland seien Auflockerungen und ein bisschen Sonne möglich.

25.11.2019, 10:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Grau und nebelig: Trübes Wetter in Nordrhein-Westfalen

Ein Mann geht mit Regenschirm unter herbstlich gefärbten Bäumen entlang. Foto: Sebastian Kahnert/zb/dpa

Auch die nächsten Tage bleiben wechselhaft und grau. Weiterhin müsse mit Regen gerechnet werden, so der Meteorologe. Immerhin steigen die Temperaturen am Dienstag und Mittwoch auf bis zu 14 Grad.

Weitere Meldungen