Google Maps testet Anzeige von Tempolimits in der Navigations-App

Navigation

Autofahrer, die die App Google Maps nutzen, bekommen über das System Android Auto künftig das Tempolimit angezeigt. Das Rollout der App verläuft sporadisch und ist teilweise fehlerbehaftet.

Kalifornien

von Laura Beigel

, 18.02.2020, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das neue Feature von Google Maps zeigt Autofahrern zukünftig das vorgeschriebene Tempolimit an.

Das neue Feature von Google Maps zeigt Autofahrern zukünftig das vorgeschriebene Tempolimit an. © dpa

Immer mehr Autofahrer nutzen die App Google Maps, um auf Reisen ans gewünschte Ziel zu kommen. In Kombination mit dem System „Android Auto“ kann die App, ähnlich wie bei Apples „CarPlay“, auch über die Steuerelemente im Fahrzeug bedient werden.

Jetzt testet das US-amerikanische Unternehmen Google LLC ein neues Feature: Bei einigen Nutzern wird bei Verwendung der Turn-by-Turn-Navigation, die beim Einordnen auf die richtige Fahrspur hilft, das vorgeschriebene Tempolimit in der rechten unteren Ecke der App angezeigt. Das berichtet die Entwicklercommunity XDA Developers.

„Android Auto“: Rollout des App-Features läuft schleppend

Erstmals aufgefallen war das neue Feature einigen Nutzern des amerikanischen Internetportals Reddit. „Heute habe ich bemerkt, dass wir endlich eine Visualisierung der Geschwindigkeitsbegrenzungen haben“, schrieb ein User.

Der Rollout des neuen Updates für „Android Auto“ scheint jedoch nur sehr sporadisch zu erfolgen. Während in Europa noch nicht alle Nutzer von der neuen Funktion profitieren können, sei sie in den USA hingegen schon länger im Einsatz, berichten andere Reddit-User.

Das neue Feature soll Autofahrer nicht nur vor dem Überschreiten der Geschwindigkeitsbegrenzungen warnen, sondern vor allem in ländlichen Regionen ohne dichte Beschilderung helfen, den Überblick über das Tempolimit nicht zu verlieren. Allerdings melden einige User aus den USA, dass die App teilweise auch falsche Tempolimits anzeige.