Kerber und Görges in Peking ausgeschieden - Struff weiter

Angelique Kerber und Julia Görges sind beim Tennis-Turnier in Peking ausgeschieden. Wimbledonsiegerin Kerber unterlag der Chinesin Zhang Shuai 1:6, 6:2, 0:6, zuvor scheiterte Görges durch eine klare Niederlage gegen US-Open-Siegerin Naomi Osaka.

04.10.2018, 08:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kerber und Görges in Peking ausgeschieden - Struff weiter

War in ihrem Match chancenlos: Julia Görges. Foto: Afp7/AFP7 via ZUMA Wire

Die Weltranglisten-Zehnte unterlag der 20-jährigen Japanerin im Achtelfinale 1:6, 2:6. Bei Siegen wären Kerber und Görges aufeinandergetroffen. Die Veranstaltung ist mit knapp 8,3 Millionen Dollar dotiert.

In der Herren-Konkurrenz der China Open muss Alexander Zverev am Donnerstag gegen den Tunesier Malek Jaziri antreten. Das Herren-Turnier ist mit 3,4 Millionen Dollar dotiert.

Beim ATP-Turnier in Tokio schaffte Jan-Lennard Struff den Sprung ins Viertelfinale. Der deutsche Davis-Cup-Spieler bezwang den Franzosen Jérémy Chardy 7:6 (7:3), 6:7 (2:7), 6:4, nachdem Struff zuvor zum Auftakt überraschend den topgesetzten Kroaten Marin Cilic ausgeschaltet hatte. Nächster Gegner ist an diesem Freitag der kanadische Jungstar Denis Shapovalov. Das Hartplatzturnier ist mit knapp 1,8 Millionen Dollar dotiert.

Weitere Meldungen
Meistgelesen