Glücklicher VfB besiegt zehn Bielefelder in Nachspielzeit

Durch ein Tor in der Nachspielzeit hat Absteiger VfB Stuttgart Arminia Bielefeld im Spitzenspiel der 2. Fußball-Bundesliga niedergerungen. Gegen zehn Bielefelder schoss Hamadi Al Ghaddioui (90.+1 Minute) den Tabellenführer zum etwas glücklichen Sieg. Beim bis dahin noch unbesiegten Überraschungsteam aus Ostwestfalen hatte Torjäger und Kapitän Fabian Klos nach gut einer Stunde wegen wiederholten Foulspiels Gelb-Rot gesehen.

27.09.2019, 20:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
Glücklicher VfB besiegt zehn Bielefelder in Nachspielzeit

Fans vom VfB Stuttgart jubeln und zünden Pyrotechnik zu Spielbeginn. Foto: Friso Gentsch

Damit bleibt das Team von Trainer Tim Walter mit nun 20 Punkten auch nach acht Spieltagen Tabellenführer und errang den vierten Sieg in Serie. Bielefeld bleibt mit 15 Punkten hinter dem Hamburger SV aber auf dem Relegationsrang drei. Indes wäre für das kampfstarke Team von Trainer Uwe Neuhaus vor 26 124 Zuschauern mit etwas Glück mehr drin gewesen. Erst durch den Platzverweis für Klos drehte sich das Spiel nochmal.

Weitere Meldungen
Meistgelesen