Glitzerwald in Selm: Letzte Chance auf ein besonderes Erinnerungsstück

Glitzerwald

Der Glitzerwald in Selm ist Geschichte. Viele der Tannen sind jetzt in Privatbesitz. Abgeholt von Bürgern. Gibt es noch eine Chance auf eines der grünen Erinnerungsstücke?

Selm

, 10.12.2019, 15:27 Uhr / Lesedauer: 1 min
Glitzerwald in Selm: Letzte Chance auf ein besonderes Erinnerungsstück

Es ist nicht mehr viel zu sehen vom Selmer Glitzerwald. © Arndt Brede

Dienstagmorgen, 10. Dezember, weit vor 9 Uhr: Auf dem Platz vor der Friedenskirche in der Selmer Altstadt stehen schon einige Bürger und warten. Worauf? Dass sie eine oder mehrere der Tannen mitnehmen können.

Mehr als zwei Wochen stand der Glitzerwald vor der Friedenskirche. Die meterhohen Tannen zauberten eine ganz besondere Atmosphäre in die Altstadt. Nicht nur zum Adventsmarkt waren die Besucher begeistert. Nun, nach Ende des Glitzerwaldes, werden die Bäume abgebaut.

Ruckzuck sind die Bäume abgeholt

Eigentlich sollen die Bäume zwischen 9 und 12 Uhr den Besitzer wechseln. Aber ganz Erwartungsvolle sind schon vorher da. Das ist wohl auch gut so. Denn ruckzuck sind die Bäume abgeholt. Am Dienstag, als der Abbau startete, hat bereits der überwiegende Teil der Bäume ein neues „Zuhause“ gefunden, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt Selm.

Jetzt lesen

Mehr als 100 Tannen hatten den Glitzerwald gebildet. Wer sich einen Baum für Zuhause sichern möchte, der hat am Mittwochvormittag, 11. Dezember, die letzte Chance dazu, erklärt Stadtsprecher Malte Woesmann.

Circa 30 Bäume stehen noch und können Mittwochvormittag vor Ort abgeholt werden. Die Bäume, die nicht mehr genutzt werden, werden vor Ort geschreddert.

Jetzt lesen

Die Bäume werden gegen eine Spende für die Kinderkrebshilfe Unna abgegeben. Diese sollte direkt vor Ort bezahlt werden.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Ehemalige Tankstelle
Gutachten gibt wichtige Aufschlüsse für den Rückbau der Aral-Tankstelle
Hellweger Anzeiger Wetter-Phänomen
Lichtkreise über Selm erhellen den Nachthimmel und haben einen simplen Ursprung
Hellweger Anzeiger Politessen gesucht
Parken in Selm: Stadt Selm geht personell in die Offensive gegen Parksünder
Hellweger Anzeiger Bauarbeiten
Neubau der Lippe-Brücke in Vinnum weckt Sorgen über Staus und Verkehrschaos in Bork
Meistgelesen