Glasfaserausbau: Otto-Hahn-Straße für drei Wochen gesperrt

Glasfaserausbau in Bork

Die nötige Quote für Glasfaster im Gewerbegebiet Bork wurde im März erreicht. Nun sollen die Arbeiten beginnen. Auch eine Sperrung wird es dazu geben.

Bork

, 28.10.2018, 10:13 Uhr / Lesedauer: 1 min
Glasfaserausbau: Otto-Hahn-Straße für drei Wochen gesperrt

In der Otto-Hahn-Straße gibt es im November eine Sperrung, weil Glasfaserkabel verlegt werden © Sabine Geschwinder

Bereits im April war die Vorvermarktung für die Glasfaserleitungen im Gewerbegebiet abgeschlossen. Die RWE-Tochter Innogy verkündete damals, dass die Quote erreicht sei.

Auf einen genauen Start-Termin für die dazugehörigen Arbeiten wollte sich das Unternehmen damals aber noch nicht festlegen. Nun soll es aber losgehen, wie die Stadt Selm in einer Mitteilung bekanntgab. „Zurzeit werden die Arbeiten für die Erschließung des Gewerbegebietes Bork mit Glasfaserkabel vorgenommen“, heißt es von der Stadt.

Vollsperrung nötig

Dafür muss die Otto-Hahn-Straße für die Zeit vom Montag, 5., bis Freitag, 23. November, voll gesperrt werden. Die Sperrung betrifft den Bereich ab der Hausnummer 5 und der Einmündung in die Straße Schorfheide.

Weitere Planungen in Sachen schnelles Internet, seien derzeit nicht in Sicht, wie Stadtsprecher Malte Woesmann auf Anfrage sagt.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Bauarbeiten
Baustelle in der Straße Auf der Geist: Wie lange dauern die Arbeiten eigentlich noch?
Hellweger Anzeiger Gebühren in Selm
Müll- und Abwassergebühren in Selm: Die Änderungen für 2020 auf einen Blick
Hellweger Anzeiger Aral-Tankstelle
Aral-Tankstelle in Selm schließt am Samstag - der Auftakt für große Bauarbeiten
Meistgelesen