Giuseppe Spota wird Ballettdirektor in Gelsenkirchen

18.12.2018, 18:48 Uhr / Lesedauer: 1 min
Giuseppe Spota wird Ballettdirektor in Gelsenkirchen

Das Musiktheater im Revier (MiR) in Gelsenkirchen. Foto: Marius Becker/Archiv

Neuer Ballettdirektor des Musiktheaters im Revier wird Giuseppe Spota (35). Er trete die Nachfolge von Bridget Breiner an, die zum August 2019 das Staatsballett in Karlsruhe übernehmen werde, teilte das Musiktheater am Dienstag mit. Intendant Michael Schulz betonte, „Spota wird die erfolgreiche Arbeit von Bridget Breiner fortführen und mit neuen ästhetischen Impulsen und Ideen weiter entwickeln“. Der 35-Jährige ist derzeit Ballettmeister und choreographischer Assistent am Nationaltheater Mannheim. Er beginnt zur Spielzeit 2019/20 in Gelsenkirchen. Spota ist ausgebildeter Tänzer. Er arbeitete in mehreren Compagnien in Italien sowie in Stuttgart und Wiesbaden. Seit fünf Jahren ist er freischaffender Choreograph und seit 2015 zudem in Mannheim.

Weitere Meldungen
Meistgelesen