Giftmischer plante Rizin-Anschlag an belebtem Ort

03.08.2018, 17:18 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Kölner Rizin-Bombenbauer hatte nach dem neuesten Stand der Ermittlungen vor, eine mit dem Gift präparierte Splitterladung „an einem geschlossenen und belebten Ort“ zu zünden. Ob der Tunesier schon ein konkretes Ziel im Auge hatte, sei nicht bekannt, teilte die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe mit. Sief Allah H. sei aber spätestens seit dem Frühjahr entschlossen gewesen, in Deutschland tatsächlich einen Anschlag zu begehen. In Tunesien wurden zwei Verdächtige festgenommen, die mit Sief Allah H. wegen der Anschlagspläne Kontakt gehabt haben sollen.

Weitere Meldungen