Giftige Flüssigkeit lief aus: A42 viele Stunden gesperrt

Wegen des Austritts einer giftigen und umweltgefährdenden Flüssigkeit aus einem Tanklaster ist die Autobahn 42 bei Essen rund 19 Stunden lang gesperrt worden. Die Sperrung der Fahrbahn Richtung Kamp-Lintfort konnte erst am Mittwochvormittag wieder aufgehoben werden, wie die Polizei mitteilte.

03.10.2018, 16:39 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der 30 Jahre alte Fahrer des mit 23 Tonnen Gefahrenstoff beladenen Tanklastzugs hatte laut Polizei am Dienstagnachmittag kurz vor dem Autobahnkreuz Essen-Nord festgestellt, dass ätzendes Isophoronediamin aus dem Laster austrat. Ursache war ein nicht ordnungsgemäß verschlossener Domdeckel.

Der Gefahrenstoff, der unter anderem für Produktion von Lacken und Klebstoffen eingesetzt wird, gilt als umweltgefährdend, stelle aber keine Gefahr für die Bevölkerung dar. Eine Spezialfirma war auch am Mittwochnachmittag noch mit der Reinigung der Fahrbahn beschäftigt. Der Verkehr konnte nur einspurig laufen. Zeitweise hatte sich ein Stau von sieben Kilometern Länge gebildet.

Weitere Meldungen