Giffey lässt Kandidatur für SPD-Bundesvorsitz offen

07.08.2019, 14:13 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey hat die Frage nach einer eigenen Kandidatur für den SPD-Bundesvorsitz offen gelassen. „Das ist eine Frage, die zur Zeit viele Menschen bewegt, und ich werde mich dazu zu gegebener Zeit dann ganz klar äußern“, sagte die Politikerin. Der SPD-Vorsitz derzeit kommissarisch besetzt. Kandidaten für den Posten haben bis zum 1. September Zeit, sich zu bewerben. Als eine mögliche künftige Parteichefin wird auch Giffey gehandelt - sie sieht allerdings dem ungewissen Ergebnis einer Überprüfung ihrer Doktorarbeit entgegen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen