Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gewitter, Sturm und Starkregen erwartet: „Cappenberg live“ fällt aus

Unwetterwarnung

Die Unwetterwarnung hat die Veranstalter von „Cappenberg live“ nicht unbeeindruckt gelassen. Bier und Livemusik an diesem Donnerstag, 9. August, sind gestrichen. Es gibt einen neuen Termin.

Cappenberg

, 09.08.2018
Gewitter, Sturm und Starkregen erwartet: „Cappenberg live“ fällt aus

Sommer, gute Laune und mitreißende Musik: Diese Zutaten, die Cappenberg live bei der Premiere vor zwei Wochhen aus dem Stand zum Erfolg machten, sind an diesem Donnerstag nicht zu erwarten. © Foto Sylvia vom Hofe

Aller guten Dinge sind eigentlich drei. Doch bei dem dritten und zunächst letzten Termin der neuen Veranstaltungsreihe „Cappenberg live“ an diesem Donnerstag spielt das Wetter ganz und gar nicht mit. „Sturmböen mit 110 Stundenkilometern sind vorausgesagt“, sagt Thorsten Hoppe, einer der Initiatoren. „Das Risiko wollen wir nicht eingehen.“ Nicht nur, weil dann kaum jemand Lust haben wird auszugehen, sondern weil er und seine Mitstreiter dann möglicherwiese auch etwas Wichtigeres zu tun haben werden.

Feuerwehr rechnet mit Einsätzen

Hoppe ist Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Cappenberg, „Nach der extremen Trockenheit der vergangenen Wochen sind die Bäume vorgeschädigt.“, sagt er. Dass der Sturm einige von ihnen entwurzeln könnte und die Feuerwehr dann aktiv werden müsste, hält er nicht für unwahrscheinlich.

„Cappenberg live“ hat an den beiden vergangenen Donnerstagen stets bei hochsommerlichen Temperaturen stattgefunden - auf dem Vorplatz der Freiwilligen Feuerwehr an der Rosenstraße. Dort, wo heute im Notfall Einsatzfahrzeuge starten müssten.

Neur Termin gefunden

Für Hoppe, der zusammen mit der Stadt Selm und dem Lüdinhausener Wirt Wilfried Reckers die Freiluft-Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen hat, steht fest, dass es einen Nachholtermin geben wird.“Eine Woche später“ am 16. August, sagt Hoppe: am selben Ort, zur selben Zeit (18.30 Uhr) - nur dann wieder mit Sonnenschein, wie er hofft.