Gewalttat in Rot am See: Hunderte Menschen gedenken Toten bei Trauerfeier

Gedenkfeier

Ein 26-Jähriger soll am Freitag (24.1) in Rot am See mit einer Pistole sechs Verwandte erschossen und zwei weitere Verwandte angeschossen haben. Jetzt kamen Hunderte Menschen zur Trauerfeier.

Rot am See

01.02.2020, 15:42 Uhr / Lesedauer: 1 min
Gewalttat in Rot am See: Hunderte Menschen gedenken Toten bei Trauerfeier

Am Tag nach den tödlichen Schüssen in Rot am See auf 6 Menschen liegen Blumen und Kerzen vor dem Tatort. © Tom Weller/dpa

Gut eine Woche nach den tödlichen Schüssen auf sechs Menschen in Rot am See (Baden-Württemberg) ist in der Stadt der Opfer gedacht worden. Gut 700 Menschen kamen am Samstagnachmittag zu einer Trauerfeier in der örtlichen Veranstaltungshalle zusammen.

Vier der sechs Opfer sollten im Laufe des Nachmittags in der Kleinstadt im Kreis Schwäbisch Hall beerdigt werden.

26-Jähriger in Untersuchungshaft

Ein 26-Jähriger soll am Freitag vergangener Woche mit einer Pistole sechs Verwandte erschossen und zwei weitere Verwandte angeschossen haben. Bei den Opfern, die am Samstag beigesetzt werden sollten, handelte es sich laut Polizei um die Mutter, den Vater, eine Tante und einen Onkel des mutmaßlichen Schützen. Der 26-Jährige sitzt derweil in Untersuchungshaft.

RND/dpa

Meistgelesen