Gesetz gegen No-Deal-Brexit in Kraft

09.09.2019, 22:29 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der britische Premierminister Boris Johnson hat seine Niederlagenserie im Parlament fortgesetzt. Mit einer Abstimmung über die Herausgabe interner Brexit-Dokumente kassierte er seine fünfte Schlappe in Folge. Zuvor war das Gesetz gegen einen ungeregelten Austritt Großbritanniens aus der EU in Kraft getreten. Königin Elizabeth II. habe das Gesetz gebilligt, teilte der Vorsitzende des Oberhauses mit. Johnson kündigte an, das Parlament in eine fünfwöchige Zwangspause zu schicken, die noch am Abend beginnen soll.

Weitere Meldungen
Meistgelesen