Geschenke für die Armen

08.11.2018, 17:54 Uhr / Lesedauer: 1 min
Geschenke für die Armen

So viele Geschenke spenden die Menschen in Massen für arme Leute im Stadtteil.

Weihnachten ist ein beliebter Anlass, um anderen eine Freude zu machen oder etwas Gutes zu tun. Die Menschen machen sich gegenseitig Geschenke oder Spenden etwas für die, denen es nicht so gut geht. In Massen gibt es eine Aktion, bei der beides möglich ist. Bewohner des Stadtteils kaufen Geschenke, die sie einpacken und mit einer Inhaltsangabe versehen. Diese Geschenke werden unter den armen Menschen in Massen verteilt.

Die Aktion läuft beim Verein „Tafel“. „Tafel“ bedeutet auch „Tisch“, und die Tafel-Vereine in Deutschland sorgen dafür, dass auch bei armen Menschen Essen auf den Tisch kommt. Das ganze Jahr über sammeln sie in Geschäften Lebensmittel, die nicht verkauft worden sind oder die der Ladenbesitzer einfach spenden möchte. Diese Lebensmittel werden bei Ausgabeterminen verteilt, bei denen sich arme Leute eine bunt gemischte Tüte mit Essen abholen können. Auch in Massen gibt es eine Ausgabestelle, die einmal in der Woche die Tafel-Tüten füllt. Kurz vor Weihnachten gibt dort aber auch noch ein Geschenk mit hinzu. Dank der Spenden bekommen die Armen nicht nur einen vollen Bauch, sondern auch etwas Schönes fürs Herz.