Gerüchte über Misstrauensantrag gegen May

14.11.2018, 20:08 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mehrere britische Medien haben unter Verweis auf Informationen aus Kreisen der Konservativen Partei über einen bevorstehenden Misstrauensantrag gegen Premierministerin Theresa May spekuliert. Die Gerüchte machten noch während der Kabinettsberatungen in London über den Entwurf eines Brexit-Abkommens die Runde. Für einen Misstrauensantrag wären entsprechende Briefe von 48 Tory-Parlamentariern notwendig. Die Kabinettssitzung dauert deutlich länger als erwartet. Aus britischer Sicht geht es nicht nur um den Austritt aus der Europäischen Union, sondern auch um das Schicksal von Mays Regierung.

Weitere Meldungen
Meistgelesen