Gerichtsvollzieherin bei Einsatz in Mülheim leicht verletzt

Eine Gerichtsvollzieherin und ein Mitarbeiter eines Schlüsseldienstes sind in Mülheim bei einem Einsatz leicht verletzt worden. Tatverdächtig ist ein 49 Jahre alter Wohnungsinhaber. Die Gerichtsvollzieherin (59) hatte am vergangenen Sonntag bei dem Mann einen Titel vollstrecken wollen. Als niemand öffnete, rief sie einen Schlüsseldienst. Der Wohnungsinhaber kehrte wenig später zu seiner Wohnung zurück und sah die beiden an seiner Tür. Daraufhin soll er handgreiflich geworden sein.

20.12.2019, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

„Als die Gerichtsvollzieherin ihm ihre Funktion und ihr Anliegen erklärt hatte, konnte sie ihre Amtshandlung vollziehen“, sagte eine Polizeisprecherin. Worum es bei der Vollstreckung ging, wurde nicht bekannt. Gegen den 49-Jährigen wird nun wegen einfacher Körperverletzung ermittelt. Die „WAZ“ hatte zuvor berichtet.

Weitere Meldungen