Gericht

Gericht

„Der Albtraum soll endlich vorbei sein", sagte „Lady Mary" kurz vor dem Urteil. 20 Minuten später war es soweit: Die Dortmunder Domina wurde vom Vorwurf der Vergewaltigung freigesprochen. Von Martin von Braunschweig

Mit einem Dönermesser stürmte ein 41-Jähriger Ende April in eine Spielhalle in der Nordstadt. Die 1200 Euro Beute haute er sofort wieder auf den Kopf. Am Mittwoch wurde er verurteilt. Von Martin von Braunschweig

Der mutmaßliche BVB-Bomber Sergej W. hat am Montag noch einmal erzählt, wie er die Sprengsätze gebaut hat. Dabei wurde deutlich: Der 29-Jährige hat so gut wie nichts dem Zufall überlassen. Von Martin von Braunschweig

Mit einer Art "Bettel-Brief" aus der Zelle will ein vorbestrafter Serientäter aus der Nordstadt die Richter von seiner Einbrecher-Unschuld überzeugen – inklusive "Hochachtungsvoll" und "PS." Von Werner von Braunschweig

Echt war eigentlich nur der Wagen. Bei einem betrügerischen Autoverkauf wurden Banken, Händler und Behörden mit Fälschungen in die Irre geführt. Jetzt stehen zwei Dortmunder vor Gericht. Von Jörn Hartwich

Im Prozess um einen spektakulären Tresor-Diebstahl ist ein vielfach vorbestrafter Wohnungseinbrecher aus der Nordstadt belastet worden. Und das ausgerechnet von seinem ehemals besten Freund. Von Werner von Braunschweig

Im Prozess um den Bombenanschlag auf den BVB soll am 27. November das Urteil gesprochen werden. Der Angeklagte hat bereits gestanden – doch ein Sprengstoff-Experte belastet ihn erneut. Von Werner von Braunschweig

Ein Mann aus der Nordstadt soll seine langjährige Partnerin nach der Trennung sexuell bedrängt und belästigt haben. Zu Prozessbeginn präsentiert er eine kuriose Version der Ereignisse. Von Martin von Braunschweig

Die Gefahr eines Dieselfahrverbotes rückt auch für Dortmund näher. Die Klage der Deutschen Umwelthilfe wird am 15. November vor dem Verwaltungsgericht Gelsenkirchen verhandelt. Von Gaby Kolle

Der mutmaßliche BVB-Bomber Sergej W. bleibt vor dem Schwurgericht dabei: Er will die Bomben absichtlich so konstruiert haben, dass möglichst niemand verletzt oder getötet werden würde. Von Martin von Braunschweig

Vor dem Landgericht hat am Donnerstag ein Raub-Prozess gegen zwei Dortmunder begonnen. Im Mittelpunkt steht eine brutale Bestrafungsaktion, die an Quälerei und Folter grenzt. Von Werner von Braunschweig

Im Zwist um einen Parkverstoß geriet ein Fröndenberger offenbar derart in Rage, dass er den Fahrer einer Kehrmaschine angriff. Vor dem Unnaer Amtsgericht bestritt der 56-Jährige das nun vehement.

Hellweger Anzeiger Mann droht Ex

Angriff oder Anwalt

Seit Monaten läuft der Prozess gegen einen Mann, der nach der DFB-Pokalfeier eine Frau in seinem Auto missbraucht haben soll. Inzwischen spielt sogar die Farbe eines Containers eine Rolle. Von Martin von Braunschweig

Ein 24-Jähriger hatte im Januar seiner Cousine mit einem Hammer den Schädel eingeschlagen. Das Gericht verhängte sechs Jahre Haft, machte dem jungen Mann aber auch Hoffnung. Von Martin von Braunschweig

Das Gericht wartet im Prozess gegen den mutmaßlichen BVB-Attentäter Sergej W. weiter auf ein Gutachten. Die Verhandlungstermine fallen daher erstmal recht kurz aus – am Montag fünf Minuten. Von Martin von Braunschweig