Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gericht: Polizei muss sichtbare Tattoos akzeptieren

26.07.2018

Große sichtbare Tätowierungen sind einem Urteil zufolge gegenwärtig kein Hindernis bei der Bewerbung als Polizist in Berlin. Die Polizei darf Bewerber mit solchen Tattoos also nicht ablehnen, entschied das Verwaltungsgericht. Die bisherige Dienstvorschrift, die den Umgang mit Tätowierungen regelt, reiche nicht aus. Nötig sei dazu ein Gesetz. Die Polizei hatte einen 26-jährigen Bewerber wegen der Größe und Motivvielfalt der sichtbaren Tätowierungen abgelehnt.

Weitere Meldungen