Geldautomat in Aachener Innenstadt gesprengt

Ein Geldautomat in Aachen wurde gesprengt, das Gebäude dabei stark beschädigt. Immerhin: Ein weiterer Versuch, eine Geldmaschine in Bochum, zu zerstören, misslang.

09.07.2019, 06:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
Geldautomat in Aachener Innenstadt gesprengt

Das Foto der Polizei zeigt einen gesprengten Geldautomaten in der Aachener Innenstadt. Foto: Polizei Aachen/dpa

Glastüren sind zerfetzt, Fensterscheiben gebrochen - und einige Geldscheine liegen noch verstreut auf dem Boden: In der Nacht zu Montag haben Unbekannte einen Geldautomaten im Vorraum einer Bankfiliale in Aachen gesprengt. Die Detonation verursachte laut Polizei starke Beschädigungen am Gebäude.

Nach Angaben der Ermittler waren Anwohner durch einen lauten Knall geweckt worden. Laut Augenzeugen flüchteten die Täter mit einem dunkeln Pkw. Die Kennzeichen hatten sie vorher von einem Auto auf einem Firmengelände geklaut. Zur Höhe der Beute konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen. Sie sucht jetzt nach weiteren Zeugen.

Ein weiterer Versuch, einen Geldautomaten in Bochum zu sprengen, misslang hingegen. Nachdem die Polizei auf eine verdächtige Gasflasche direkt vor einem Automaten im Stadtteil Grumme hingewiesen wurde, konnten Spezialkräfte des Landeskriminalamtes (LKA) diese unschädlich machen. Auch in diesem Fall suchen die Ermittlungsbehörden nun Zeugen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen