Geldautomat gesprengt: Sachschaden von 50 000 Euro

Unbekannte haben in der Nacht zu Samstag in Emsdetten im Münsterland einen Geldautomaten gesprengt. Laut Polizei waren zwei dunkel gekleidete Maskierte in die Bankfiliale eingebrochen. Der Geldautomat sei zerborsten und Scheiben seien zu Bruch gegangen. „Es hat mächtig gerumst“, hieß es in der Leitstelle. Mit einer Beute in bislang unbekannter Höhe flohen die Täter anschließen in einem Auto mit einem weiteren Helfer am Steuer. Den Sachschaden schätzte die Polizei auf etwa 50 000 Euro.

01.06.2019 / Lesedauer: 2 min
Geldautomat gesprengt: Sachschaden von 50 000 Euro

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/Archiv

Im vergangenen Jahr lag die Zahl der gesprengten Geldautomaten landesweit bei 108 - im Vergleich zum Vorjahr eine Zunahme von rund 17 Prozent.

Weitere Meldungen
Meistgelesen