Gefährlicher Flickenteppich am Radweg Fürstenhof

dzFahrradwege

Wer aufmerksam über den Fahrradweg Fürstenhof fährt, am Neubaugebiet Prinzipalviertel, dürfte sich wundern. Der Radweg gleicht einem Flickenteppich. Michael Schnitzler hält das für gefährlich.

Werne

, 07.09.2019, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Denn die rote Pflasterung des Fahrradweges ist in Höhe des Neubaugebietes mehrfach unterbrochen. Und zwar durch das graue Pflaster, mit dem Einmündungen des Grafenweges auf den Fürstenhof sowie Einfahrten gepflastert sind.

Michael Schnitzler hält das für gefährlich. Der 65-jährige, begeisterte Radfahrer meint: „Wenn die Autos aus dem Grafenweg kommend auf den Fürstenhof einbiegen wollen, suggeriert ihnen die graue Pflasterfläche freie Fahrt.“ Aber eigentlich, meint Schnitzler, müssten doch die Radler auf dem rot gekennzeichneten Fahrradweg Vorrang haben.

Gefahrensituation auf dem Radweg gibt‘s mehrfach

Diese Gefahrensituation besteht gleich ein halbes Dutzend Mal. Denn nicht nur zwei Einmündungen des Grafenweges seien derart unsinnig gepflastert, sagt Schnitzler, sondern auch mehrere Ausfahrten von Grundstücken. Etwa die nicht wenig befahrene Ein- und Ausfahrt zum Pflegedienst Mia.

Dass es auch anders gehen kann, zeigt sich direkt gegenüber auf der anderen Seite des Fürstenhofes. Nämlich an der Einmündung Amtsdrostenstraße. Dort ist der Fahrradweg durchgehend rot geklinkert.

Jetzt lesen

Und wo Michael Schnitzler schon mit dem Reporter vor Ort ist, macht er auf ein weiteres Manko des Fürstenhof-Radweges aufmerksam: nämlich die offenbar durch Wurzelwerk verursachten Wellen in der Pflasterung.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Hubschrauber im Einsatz

Rettungshubschrauber auf dem Hagen: So häufig und so teuer sind Einsätze von Christoph 8

Hellweger Anzeiger Musik in Werne

Tausende Fans, ausverkaufte Hallen: Diese deutschen Musik-Stars proben für ihre Tour in Werne

Hellweger Anzeiger Sauna-Brand

Nach Sauna-Brand ermittelt die Kripo: Das ist die Ursache für das verheerende Feuer

Hellweger Anzeiger Tiefgarage Roggenmarkt

Nach Vandalismusschäden: Jetzt greift die Stadt in der Tiefgarage zu drastischen Maßnahmen

Meistgelesen