Gefährlicher Bahnübergang

29.11.2018, 17:47 Uhr / Lesedauer: 1 min
Gefährlicher Bahnübergang

Wurde kontrolliert: Bahnübergang „Am Birnbaum“. © Kreis Unna

Wenn Bahnlinien mitten durch ein Stadtgebiet führen, kreuzen sie sehr häufig Straßen. An diesen Stellen gibt es Bahnübergänge, manchmal mit, manchmal ohne Schranke. Wenn sich die Schranke schließt, hat natürlich der Zug Vorfahrt.

Aber auch wenn es keine Schranke gibt, muss man dem Zug Vorfahrt gewähren. Schließlich können Züge nicht so schnell bremsen wie Autos oder Fahrräder.

Damit Autofahrer, Radfahrer und Fußgänger sehen können, ob ein Zug kommt, wenn sie den Übergang überqueren wollen, müssen regelmäßig Büsche und Sträucher geschnitten werden, die oft an den Bahnstrecken wachsen.

Denn wenn die Sicht versperrt wird, kann es zu schweren Unfällen an den Bahnübergängen kommen. Die Stadt Fröndenberg wird wieder Anfang 2019 die Sträucher schneiden, damit alle Verkehrsteilnehmer freie Sicht haben.

Meistgelesen