Gärtnern mit 90 Jahren

14.08.2018 / Lesedauer: 2 min
Gärtnern mit 90 Jahren

Lydia Raisig ist auch mit 90 Jahren noch gerne im Kleingarten.

In diesem Sommer hatten viele Menschen kein Glück mit der Gärtnerei, weil die Hitze die Pflanzen austrocknete. Der Kleingartenverein „Immergrün“ hingegen macht seinem Namen alle Ehre. Hier wachsen im Garten von Lydia und Eduard Raisig die schönsten Pflanzen.

Beide sind über 90 Jahre alt, aber kümmern sich gerne um ihren Garten, in dem Früchte wie Johannisbeeren und Kiwi, aber auch Riesenkürbisse wachsen.

Außerdem stehen 50 Rosenstöcke im Garten. Sie sind die Lieblingsblume von Lydia Raisig. Nur mit dem Apfelbaum lief es in diesem Jahr bei ihnen auch nicht so gut.

Durch die Trockenheit konnte der Baum nicht mehr das Gewicht der Äste tragen und einer der Äste brach ab. Trotzdem ist das kein Grund für die beiden den Baum herauszureißen. Sie wollen ihn möglichst erhalten.

Als die Raisigs sich vor 15 Jahren für ihren Kleingarten anmeldeten, war der damalige Vorsitzende nicht sicher, ob beide, die damals immerhin schon über 70-Jahre alt waren, es schaffen würden, sich gut genug um ihre Parzelle zu kümmern.

Heute steht fest, dass diese Sorge unberechtigt war: Sie schaffen es sogar noch, die Kürbisse zu ernten. Dazu können sie sie zwar nicht anheben, weil sie zu schwer sind, aber sie „kullern“ die Früchte einfach weg..