Gacinovic bei Nübel-Foul offenbar nicht schwer verletzt

15.12.2019, 21:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Gacinovic bei Nübel-Foul offenbar nicht schwer verletzt

Gacinovic liegt nach einem Foul von Schalkes Torwart Nübel am Boden und wird von Betreuern versorgt. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Offensivspieler Mijat Gacinovic von Eintracht Frankfurt hat sich bei dem Tritt von Schalke-Torhüter Alexander Nübel im Bundesliga-Spiel am Sonntag offenbar nicht schwerer verletzt. „Aktuell ist er im Spital. Aber es klingt so, als ob er glimpflich davongekommen ist“, sagte Frankfurts Trainer Adi Hütter nach der 0:1-Niederlage auf der Pressekonferenz: „Nach der ersten Diagnose hat er eine starke Rippenprellung. Aber wir müssen wohl ein oder zwei Tage warten, bis wir eine klare Diagnose haben.“ Nübel hatte Gacinovic beim Herauslaufen mit dem Fuß an der Brust getroffen und dafür die Rote Karte gesehen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen