G20- Gipfel findet Kompromisse bei Handel und Klima

01.12.2018 / Lesedauer: 2 min

Wegen massiver Differenzen haben sich die großen Wirtschaftsmächte bei ihrem Gipfel in Buenos Aires nur auf einen Minimalkonsens einigen können. Besonders umstritten waren die Themen Welthandel, Klimaschutz und Migration. Der Gipfel der Staats- und Regierungschefs war überschattet von der Eskalation zwischen Russland und der Ukraine, den Handelsspannungen und die Affäre um den Mord an dem Journalisten Jamal Khashoggi im Konsulat Saudi-Arabiens in Istanbul. Kanzlerin Angela Merkel räumte „Schwierigkeiten“ ein, bewertete die Ergebnisse aber dennoch positiv.

Weitere Meldungen
Meistgelesen