Funken aus Gasbrenner setzten Pferdestall in Brand

Funkenflug aus einem Gasbrenner war die Ursache für den Brand mit vier Verletzten auf einem Pferdehof im Münsterland am Wochenende. Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatte eine Bewohnerin des Hofs in Dülmen mit dem Brenner Unkraut verbrennen wollen. Die Funken hätten nach Einschätzung der Polizei und eines Sachverständigen zunächst einen Sichtschutz aus Holz entzündet, woraufhin ein angrenzender Stall und ein Haus in Brand gerieten.

24.06.2019, 17:23 Uhr / Lesedauer: 1 min
Funken aus Gasbrenner setzten Pferdestall in Brand

Ein Blick auf einen Einsatzwagen der Feuerwehr. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/Archivbild

Bei dem Feuer am Samstag wurden die Frau und drei weitere Bewohner des Hofs leicht verletzt, als sie Pferde aus dem brennenden Stall retteten. Laut Feuerwehr und Polizei überlebten alle Tiere. Stall und Haus jedoch brannten vollständig nieder. Die Polizei teilte mit, der Sachschaden betrage mehrere Hunderttausend Euro.

Weitere Meldungen