Für die Fische wird es eng

15.10.2018, 18:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
Für die Fische wird es eng

Die Karpfen sind im Wasser gut zu erkennen.

Mit 25 Grad ist es für Mitte Oktober gerade ziemlich warm. Was für Schüler in den Ferien toll ist, ist für die Fische im Bornekampteich gefährlich: Weil es nicht regnet und die Sonne den ganzen Tag auf den Teich scheint, verliert der Teich immer mehr Wasser. Einige Menschen machen sich deshalb Sorgen, dass die Karpfen bald nicht mehr genügend Wasser haben.

Die Stadtverwaltung hat deswegen einen Fischexperten gebeten, den Teich zu beobachten. Wenn er meint, dass es gefährlich wird, werden die Fische in einen anderen Teich mit mehr Wasser gesetzt. Dazu werden sie vorsichtig eingefangen und dann in speziellen Boxen, die mit Wasser gefüllt sind, woandershin gebracht.

Karpfen sind sehr große Fische. Sie werden meistens 30 bis 40 Zentimeter lang - das ist länger als ein großes Lineal. Es gab auch schon mal Karpfen, die über 120 Zentimeter lang wurden und 40 Kilogramm gewogen haben.

Meistgelesen