Fünflinge feiern 5. Geburtstag: Wiedersehen in der Uniklinik

dpa/lnw Münster. Fünf Jahre nach einer extrem seltenen Fünflingsgeburt haben am Montag an der Uniklinik Münster die fünf Mädchen gesund Geburtstag gefeiert. Für die Gäste aus Gronau im westlichen Münsterland gab es im Beisein von Kameraleuten und Fotografen im Kindergarten der Klinik Geschenke, Kerzen-Auspusten und Schokokuchen. Der Geburtshelfer von 2013, Prof. Walter Klockenbusch, bewährte sich beim Anschneiden des Kuchens ebenso zupackend wie bei der Hochrisikogeburt.

Münster

12.11.2018, 16:09 Uhr / Lesedauer: 1 min
Fünflinge feiern 5. Geburtstag: Wiedersehen in der Uniklinik

Die Fünflinge Evelyn (l-r), Justina, Josefina, Melissia und Maria feiern Ihren 5. Geburtstag in der Uniklinik in Münster. Foto: Guido Kirchner

Damals musste er innerhalb von wenigen Minuten Maria, Melissia, Josefina, Justina und Evelyn zur Welt bringen. Auf der Geburtshilfestation packte anschließend ein Team von mehr als 25 Helfern an, um die in der 30. Woche geborenen Frühchen mit nur 1040 und 1270 Gramm Geburtsgewicht auf der Intensivstation zu versorgen. Bei der Geburtstagsfeier gab es jetzt ein Wiedersehen zwischen der Familie und den vielen - auch ehrenamtlichen - Helfern von damals.

Nicht nur die fünf Mädchen sind gesund, auch die Mutter überstand die Schwangerschaft ohne gesundheitliche Probleme. „Das ist im Rückblick fast ein Wunder, denn bei den Kindern gab es keine Fehlbildungen und später in der Entwicklung auch keine neurologischen Probleme“, sagt Klockenbusch am Rande der Feier. „Bei so einer Fünflingsgeburt ist das noch seltener als ein 6er im Lotto.“

Weitere Meldungen
Meistgelesen