Fünf Touristen bei Busunglück in Neuseeland getötet

04.09.2019, 07:34 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bei einem schweren Busunglück in Neuseeland sind mindestens fünf Touristen ums Leben gekommen. Der Bus mit einer Reisegruppe aus China überschlug sich nach Angaben der Polizei auf einer Straße in der Nähe der Stadt Rotorua, einem beliebten Ausflugsziel auf der Nordinsel des Pazifikstaats. Nach bisherigen Ermittlungen saßen 23 Menschen darin. Es gab auch mehrere Verletzte. Rotorua ist vor allem durch seine heißen Quellen und die traditionelle Kultur der Maori bekannt.

Weitere Meldungen