Fünf Gründe, warum man die Jubiläumsfeier des VfB Westhofen besuchen sollte

dz100 Jahre VfB Westhofen

Der VfB Westhofen feiert sein 100-jähriges Bestehen. Wir verraten, warum das Straßenfest am Sportplatz der beste Grund ist, am Tag der Deutschen Einheit die Wohnung zu verlassen.

Westhofen

, 02.10.2019, 12:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Seit 100 Jahren gibt es den VfB Westhofen - feiern will der Verein das große Jubiläum mit einem Straßenfest. Los geht es mit den Jubiläums-Feierlichkeiten bereits am Mittwoch, 2. Oktober (wir berichteten). Wer denkt: „Ganz so formell muss es nicht sein“, der wartet auf den Donnerstag. Für den Tag der Deutschen Einheit hat der Verein ein komplettes Straßenfest auf die Beine gestellt. Wir nennen die fünf wichtigsten Gründe, warum man dieses Straßenfest nicht verpassen darf.

Die Straße: Die Wasserstraße, die zum Sportplatz des VfB Westhofen führt, ist am Donnerstag gesperrt. Stattdessen entwickelt sich dort ab 10 Uhr ein buntes Treiben an den Ständen von so vielen Vereinen, Verbänden und Firmen aus der Nachbarschaft, dass Vereins-Chef Jürgen Rump kaum alle aufzählen kann.

Das Straßenfest verbindet sportliche Herausforderungen mit Feiertags-Shopping und Auf-die-Hand-Leckereien wie Waffeln oder Erbsensuppe. Auf dem Sportplatz gibt es eine „Kinder-Ecke“ mit einem Spiele-Parcour. Und die Firma Trixitt gestaltet auf dem Kunstrasen eine Soccer-Challenge. Die Firma Cramer stellt drei Hub-Arbeitsbühnen auf, die die Besucher bis auf 30 Meter Aussichtshöhe bringen. An einem Stand verkauft der VfB Westhofen-Fanartikel, unter anderem exklusive Biergläser. Das Straßenfest endet um 18 Uhr.

Der Zeichner: Der Star des Straßenfestes ist Ferdinand Georg. Der Schnellzeichner aus Braunschweig verspricht, das Flair der spanischen Promenaden und des Pariser Montmartre. Nur ausgestattet mit einem umgeschnallten Brett als Unterlage und einem Tuschepinsel porträtiert er die Straßenfestgäste in Sekundenschnelle.

Der Kabarettist: Für das Vereinsjubiläum verlässt Bruno „Günna“ Knust seine Heimat Dortmund und sucht sich einen Weg nach Westhofen. Der für sein Improvisationstalent bekannte Kabarettist dürfte ab 19 Uhr auch das Festzelt am Sportplatz füllen.

Die Band: Seit 2001 tourt die Coverband „Seven Cent“ mit Gitarren-Rock erst durchs Revier und mittlerweile durch ganz Deutschland. Im Gepäck haben sie auch eine eigene Hit-Single „Juwel im Revier“, eine Hommage an die Heimat Ruhrgebiet. Sie stehen von 21.30 bis 24 Uhr auf der Bühne des Festzeltes.

Die Verlosung: Damit wird die Jubiläumsfeier richtig groß. Der VfB Westhofen und seine Sponsoren haben eine Verlosung auf die Beine gestellt, das das Prädikat „spektakulär“ verdient. Das Festzelt wird ein Mensch mit einem neuen Auto verlassen. Der erste Preis ist ein Seat Mii Chic vom Autohaus Stüwe im Wert von 13.300 Euro. Ein Los kostet 10 Euro, die Ziehung ist am Donnerstagabend um 21 Uhr im Festzelt. Der zweite Preis ist ein E-Bike von Markgraf im Wert von 2599 Euro und der dritte Gewinner bekommt einen Gutschein der Wohnwelt Reuper über 1250 Euro.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Meistgelesen