Führung durch Heil

29.08.2018 / Lesedauer: 2 min
Führung
durch Heil

Klaus Lukat bietet am Sonntag eine Führung durch Heil an. © Klaus-Dieter Hoffmann

Heil ist der mit Abstand kleinste Stadtteil von Bergkamen. Aber Heil hat eine lange und interessante Geschichte zu bieten. Deshalb unternimmt der Gästeführer Klaus Lukat am Sonntag, 2. September, eine Führung durch Heil.

Sie beginnt um 10 Uhr auf dem Parkplatz des Kraftwerkes Heil am Westenhellweg gegenüber der Ökologie-Station. Kinder im Alter bis zu zwölf Jahren dürfen kostenlos mitlaufen. Erwachsene bezahlen drei Euro.

Klaus Lukat macht sich aber nur dann auf den Weg durch Heil, wenn mindestens fünf Teilnehmer zu der Führung kommen. Und die sollten ein wenig Kondition mitbringen.

Die Tour dauert rund drei Stunden. Dabei wird Klaus Lukat über die Geschichte von Heil berichten, das nach wie vor eher wie ein Dorf aussieht und deshalb ganz anderes wirkt als die anderen Stadtteile von Bergkamen.

Die Gästeführer haben Heil erst seit diesem Jahr in ihrem Programm. Die erste Führung durch den kleinen Stadtteil hatte Klaus Lukat im vergangenen April angeboten. Auch diesmal führt er seine Begleiter wieder durch das Dorf und über den evangelischen Friedhof und über die Königslandwehr.