Frostig und trocken zum Jahreswechsel

30.12.2019, 11:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Frostig und trocken zum Jahreswechsel

Frost liegt auf Grashalmen. Foto: Marcel Kusch/dpa/Archivbild

Mit frostigem und trockenem Wetter startet Nordrhein-Westfalen ins neue Jahr. In der Silvesternacht kann es nach einer Prognose des Deutschen Wetterdienstes (DWD) im Land gebietsweise hochnebelartige Wolkenfelder geben, andernorts soll es sternenklar bleiben - zumindest bis Mitternacht. „Sobald durch das Feuerwerk viele kleine Feinstaubpartikel gebildet werden, kann es dichten Nebel geben. Das wäre typisch für eine Wetterlage mit schwachem Wind und Hochdruckeinfluss“, erklärte DWD-Meteorologe Bernd Hussing am Montag. Wer das neue Jahr im Freien begrüßt, sollte sich warm anziehen: Die Temperaturen sinken auf minus 1 bis minus 4 Grad.

Weitere Meldungen
Meistgelesen