Termin für Frauenarztpraxis-Umzug steht - Doch noch ist Zittern angesagt

dzFrauenarztpraxis Werne

Die Frauenarztpraxis am Werner Markt arbeitet seit fast einem Jahr an ihrem Umzug. Jetzt steht endlich ein Termin - doch es heißt Zittern, ob der wirklich bestehen bleiben kann.

Werne

, 24.01.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Bald soll es für die drei Ärztinnen Westhues, Stadermann und Ligges mit ihrer Frauenarztpraxis an den neuen Standort gehen. Seit März 2019 wird in den Räumen des ehemaligen Raumausstattungs-Geschäftes Hoppe fleißig gearbeitet. Doch wann der Umzug erfolgen kann, war lange unklar.

„Wir planen jetzt mit einem vorläufigen Umzugstermin“, sagt Dr. Melanie Ligges. Am 1. April soll die Gemeinschaftspraxis an die Bonenstraße 31 umziehen. „Wirklich sicher, ob das auch klappt, sind wir aber noch nicht“, sagt Ligges. „Aber irgendwann müssen wir unsere Patienten ja informieren.“

Frauenärztin Dr. Ligges: „Es ist noch viel zu tun“

Alle Patienten, die einen neuen Termin in der Frauenarztpraxis am Werner Markt ausmachen, werden auf den Umzug am 1. April hingewiesen und auch ein Plakat an der Eingangstür zeigt eine Wegbeschreibung inklusive Hinweis auf den Umzugstermin.

„Es ist noch viel zu tun“, sagt Ligges über den neuen Standort. „Wir haben mehr renoviert, als wir es zunächst geplant haben.“ Deshalb sei noch nicht klar, ob man den avisierten Umzugstermin wirklich halten kann.

Jetzt lesen

Sollte die Frauenarztpraxis doch nicht zum 1. April an die Bonenstraße ziehen, werde man die Patienten unter anderem auf der eigenen Internetseite darauf hinweisen, so Ligges. Doch egal, wann die drei Ärztinnen umziehen, Patienten sollen sich über viele Vorteile am neuen Standort freuen können.

Die Frauenarztpraxis am neuen Standort soll ebenerdig zugänglich sein, modern und klimatisiert. Zudem gibt es mehr Besprechungsräume als aktuell am Markt. Jede der drei Ärztinnen bekommt ein eigenes Besprechungszimmer. So möchte man die Abläufe beschleunigen und für Patienten komfortabler gestalten.

Noch haben die drei Ärztinnen Westhues, Stadermann und Ligges ihre Frauenarztpraxis am Markt.

Noch haben die drei Ärztinnen Westhues, Stadermann und Ligges ihre Frauenarztpraxis am Markt. © Mario Bartlewski

„Wir hoffen, dass alles klappt, und wir pünktlich umziehen können“, sagt Ligges. Im März 2019 haben die Arbeiten bei Hoppe begonnen. Das Gebäude wurde für die neue Nutzung völlig entkernt und auch davor haben Arbeiter viel getan.

Sie haben die Bonenstraße vor dem Gebäude aufgerissen, um Leitungen und Kabel ins Haus zu führen. Außerdem wurden während des Hoppe-Umbaus das wuchtige weiße Vordach zurückgebaut und die Schaufensterfront angepasst. Ein alter Anbau fiel zudem dem Abbruchhammer zum Opfer und machte Platz für einen neuen Anbau.

Jetzt lesen

„Es gab die ganze Zeit über keinen Stillstand“, sagt Ligges. „Wir sind zufrieden, wie alles bislang funktioniert hat.“ Jetzt muss nur noch auf den letzten Metern alles glattlaufen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Vorfälle an Imbisswagen
Diebstähle aus Imbisswagen: Schwierige Ermittlungen um Snackbar Number 1 und Hettis Grillhütte