Frau zieht wegen Streits die Handbremse: Unfall

02.11.2018, 16:19 Uhr / Lesedauer: 1 min
Frau zieht wegen Streits die Handbremse: Unfall

Ein Rettungswagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht durch eine Straße. Foto: Marcel Kusch/Archiv

Wegen Streitigkeiten im Auto hat eine 27-Jährige während der Fahrt vom Rücksitz aus mit voller Kraft die Handbremse angezogen. Die 24 Jahre alte Autofahrerin verlor daraufhin auf der Bundesstraße 1 kurz vor Paderborn die Kontrolle über ihren Kleinwagen und schleuderte mehrfach gegen die Betonleitwände in der Fahrbahnmitte, wie die Polizei mitteilte. Demnach kam der Wagen erst nach 100 Metern schwer beschädigt zum Stehen. Die beiden Frauen und eine weitere Insassin hätten das Wrack unverletzt verlassen können, hieß es. Nach dem Unfall flüchtete die Verursacherin zunächst. Es entstand ein Schaden von rund 4000 Euro. Der Vorfall ereignete sich am frühen Donnerstagmorgen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen