Tatverdächtiger gefasst - 29-Jähriger soll Mädchen in Gelsenkirchen sexuell missbraucht haben

Sexualstraftäter in Gelsenkirchen

Nach einer öffentlichen Foto-Fahndung hat die Polizei in Gelsenkirchen jetzt den Mann gefasst, der zwei Mädchen (13 und 15) sexuell missbraucht haben soll.

Gelsenkirchen

10.12.2019, 16:41 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mit einem Fahndungsfoto hatte die Polizei Gelsenkirchen einen tatverdächtigen Sexualstraftäter gesucht. Der Mann soll bereits vor einem Jahr – in der Zeit zwischen dem 1. November 2018 und dem 5. Dezember 2018 – zwei 13 und 15 Jahre alte Mächen in Gelsenkirchen sexuell missbraucht haben.

Am Dienstagnachmittag gab die Polizei nun bekannt, dass der Tatverdächtige nach einem Zeugenhinweis ermittelt wurde. Es handele sich um einen 29-jährigen Mann aus Recklinghausen.

Wie die Polizei zuvor berichtete, soll der Tatverdächtige eines der beiden Mädchen angesprochen und gefragt haben, ob sie gegen Bezahlung sexuelle Handlungen an ihm vornehmen wolle bzw. er diese an ihr ausführen könne.

Alle anderen Ermittlungsansätze ausgeschöpft

„Da sonstige Ermittlungsansätze ausgeschöpft sind“, so die Polizei, hatte das Amtsgericht Gelsenkirchen die Veröffentlichung des Bildes angeordnet. Mit dem Foto suchte die Polizei öffentlich nach dem mutmaßlichen Sexualstraftäter.

kar

Lesen Sie jetzt