Fortuna Düsseldorf peilt in Paderborn nächsten Sieg an

Fortuna Düsseldorf will sich mit dem zweiten Triumph in Serie von der Abstiegszone in der Fußball-Bundesliga absetzen. „Natürlich gibt ein Sieg mehr Selbstvertrauen und hat die Stimmung etwas lockerer werden lassen“, sagte Fortuna-Coach Friedhelm vor dem Spiel am Samstag (15.30 Uhr) beim SC Paderborn. Am vergangenen Wochenende hatten die Düsseldorfer gegen Mainz (1:0) eine Durststrecke von sechs Partien ohne Sieg beendet.

24.10.2019, 13:50 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bei der Fortuna steht Mittelfeldspieler Alfredo Morales nach überstandener Grippe wieder zur Verfügung. „Wir sind bescheiden und bodenständig, aber wir können und wir wollen auch in Paderborn gewinnen“, meinte Funkel am Donnerstag.

Vom Fehlstart der Paderborner, die aus den bisherigen acht Spielen nur einen Punkt holten und abgeschlagenen auf Tabellenplatz 18 rangieren, will sich Funkel nicht irritieren lassen. „Paderborn ist ein eingeschworener Haufen. Es wäre hochnäsig und arrogant, wenn jemand erwartet, dass wir dort auf jeden Fall gewinnen“, erklärte er.

Beeindruckt zeigte sich Funkel von seinem Paderborner Trainer-Kollegen Steffen Baumgart, der früher in Rostock als Spieler mit Coach Funkel gearbeitet hatte. „Als Trainer ist er so wie damals als Spieler: Hohes Tempo, große Leidenschaft, niemals aufgeben.“

Weitere Meldungen
Meistgelesen