Flugzeugabsturz in Indonesien - Tauchroboter im Einsatz

30.10.2018, 02:04 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach dem Absturz einer Billigflug-Maschine mit 189 Menschen an Bord in Indonesien haben Spezialisten den Meeresboden der Javasee weiter nach den Trümmern des Flugzeugs abgesucht. Dabei setzten sie am vermuteten Absturzort Tauchroboter ein, wie die Agentur Antara berichtete. Zunächst seien einzelne Wrackteile und später auch Leichenteile gesichtet worden. Schon wenige Stunden nach dem Unglück gingen die Behörden davon aus, dass niemand den Absturz der Boeing 737 der indonesischen Gesellschaft Lion Air überlebt hat. Die Fluglinie vermutete ein technisches Problem als Ursache.

Weitere Meldungen
Meistgelesen