Flugzeug wegen Kerosingeruchs in der Kabine geräumt

Kerosingeruch und Rauchalarm haben am Mittwoch den Start eines Lufthansafliegers am Flughafen Paderborn ausgebremst. Das Flugzeug nach München war gerade auf dem Weg in die Startposition, als der verdächtige Treibstoff-Geruch gemeldet wurde, wie der Flughafen mitteilte. Die Flughafenfeuerwehr evakuierte den Flieger mit 69 Menschen an Bord.

25.09.2019, 13:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

Gemeldet wurde den Rettungskräften auch Rauch im Flieger. Ein Feuer oder eine Rauchentwicklung seien jedoch nicht festgestellt worden, sagte der Leiter der Flughafen-Feuerwehr. „Kein Schaden, keine Verletzten“, bilanzierte er. Möglicherweise sei eine Kerosinwolke durch Wind ins Innere des Flugzeugs gelangt.

Weitere Meldungen
Meistgelesen