Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Flüchtlinge laden ein

16.07.2018 / Lesedauer: 2 min
Flüchtlinge laden ein

Am Samstag wird der Grill angeworfen. © picture alliance / dpa

Auch in Holzwickede leben Flüchtlinge, die ihre Länder aus Angst vor Krieg verlassen haben. Einige davon leben am Ortsrand von Opherdicke in einem Haus an der Mühlenstraße. Am Samstag wollen diese Flüchtlinge ein Grillfest feiern. Jeder, der möchte, darf vorbeikommen und die Bewohner kennenlernen. Wer in dem Haus in Opherdicke wohnt, hat keine guten Chancen auch in Deutschland bleiben zu dürfen. Viele der Bewohner werden irgendwann wieder in ihre Länder zurückgeschickt, obwohl es dort für sie gefährlich sein kann. Weil diese Menschen sowieso nicht hier bleiben sollen, dürfen sie auch nicht arbeiten und müssen viel Zeit absitzen.

Zwar ist es am Rand von Opherdicke ruhig und idyllisch, aber es ist auch nicht viel los. Die Flüchtlinge sind meist nur zu Fuß unterwegs, das macht es nicht einfach, auch mal etwas zu erleben. Deshalb soll das Fest auch etwas Abwechslung in den oft langweiligen Alltag dieser Menschen bringen. Dazu wird es Essen geben, das in den Heimatländern der geflüchteten Menschen üblich ist. Die Feier beginnt an diesem Samstag ab 16 Uhr.