Filmstiftung fördert 28 Projekte mit sieben Millionen Euro

Drei Fabrikantentöchter zu Zeiten des Wirtschaftswunders im Sauerland: In dem von der Film- und Medienstiftung NRW mit 1,5 Millionen Euro geförderten Projekt spielen Schauspielerinnen wie Anna Maria Mühe und Katja Riemann mit. Der Stoff mit dem Titel „Unsere wunderbaren Jahre“ ergebe eine Mini-Serie für das Fernsehen, berichtete die Filmstiftung am Dienstag in Düsseldorf. Auf der jüngsten Sitzung wurde die Unterstützung für 28 Filmprojekte mit einem Gesamtvolumen von knapp sieben Millionen Euro beschlossen.

02.10.2018, 12:09 Uhr / Lesedauer: 1 min

Darunter ist ein Spielfilm, in dem Heiner Lauterbach, Maren Kroymann und Barbara Sukowa mitmachen: „Enkel für Anfänger“ schildert die Turbulenzen, die drei Pensionäre als Leih-Omas und -Opas erleben. Ein weiterer Film beschreibt die wichtigen Schaffensjahre im Leben der Regie-Ikone Rainer Werner Fassbinder (1945-1982). Zu den Schauspielern gehören Moritz Bleibtreu, Karoline Herfurth und Fritzi Haberlandt. Die NRW-Medienstiftung verfügt über ein jährliches Fördervolumen von mehr als 30 Millionen Euro.

Weitere Meldungen