Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Feuerwehr schafft umgestürzten Baum vom Gehweg an Capeller Straße

Eiche umgestürzt

Zum Glück war niemand in der Nähe, als am Montag eine mächtige Eiche auf einen Gehweg in der Nähe des Bahndamms stürzte. Ein Sturm hatte den Baum nicht gefällt.

Werne

, 08.01.2019
Feuerwehr schafft umgestürzten Baum vom Gehweg an Capeller Straße

Die umgestürzte Eiche hatte einen Durchmesser von rund 60 Zentimetern. © Freiwillige Feuerwehr

Der Löschzug Stadtmitte der Freiwilligen Feuerwehr rückte am Montag, 7. Januar 2018, um 14.18 Uhr zu einem Waldweg beziehungsweise Gehweg parallel zum Bahndamm in der Nähe des Goetheweg. Dort war ein Baum auf einen Weg gestürzt.

Die Einsatzkräfte fuhren von zwei Seiten das gemeldete Gebiet ab und fanden schließlich nördlich des Krankenhauses, zwischen Capeller Straße / Einfahrt Pagenstraße und Goetheweg, einen umgefallenen Baum. Die vermutlich kranke und deshalb umgefallene Eiche versperrte den Gehweg.

Feuerwehr zersägt den umgestürzten Baum

Der Gehweg wurde kurzzeitig durch die freiwilligen Kräfte gesperrt und der 60 cm dicke Baum mit der Kettensäge fachgerecht zerkleinert und vom Gehweg beseitigt. Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben.

Nachdem die Gerätschaften am Gerätehaus Stadtmitte wieder gesäubert, neu betankt beziehungsweise die Kette der Kettensäge für den nächsten Einsatz geschärft und wieder im Fahrzeug verstaut war, konnte gegen 15:20 Uhr Einsatzende gemeldet werden. Im Einsatz waren 12 Kameraden mit zwei Fahrzeugen.

Lesen Sie jetzt