Feuerwehr rettet sechs Menschen

von Lena Zschirpe

Holzwickede

, 28.10.2018, 17:24 Uhr / Lesedauer: 1 min
Feuerwehr rettet sechs Menschen

Ein Feuerwehrmann steuerte die Leiter vom Feuerwehrauto aus. © Borys P. Sarad

Die Holzwickeder Feuerwehr hatte am Samstag einen Großeinsatz: Unter dem Dach eines Hauses brannte es, sechs Menschen mussten gerettet und das Feuer gelöscht werden. Ganz nah am Geschehen waren auch viele Zuschauer, die gespannt zuschauten, wie die Feuerwehrleute die lange Drehleiter ausfuhren, die Lage sicherten und einen Menschen nach dem anderen aus dem brennenden Haus trugen. Normalerweise ist es nicht gerne gesehen, wenn Schaulustige so nah am Geschehen sind.

Am Samstag war es aber erlaubt, denn bei dem Einsatz handelte es sich um eine Übung. So probte Zug I der Feuerwehr den Ernstfall. Wenn es wirklich einmal brennt, dann muss jeder Handgriff der Feuerwehrleute sitzen. Außerdem können die Kameraden solche Übungen nutzen, um ihre gesamte Technik auszuprobieren. So kam zum Beispiel auch ein Sprungtuch zum Einsatz, in das Menschen notfalls aus einem Fenster heraus hüpfen, wenn ein Feuer ihnen alle anderen Ausgänge versperrt. Diese Technik wird nicht oft gebraucht, aber wenn sie dann mal zum Einsatz kommen muss, dann müssen die Feuerwehleute eben genau wissen, wie sie damit arbeiten müssen.

Meistgelesen