Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Feuerwehr löscht Hecke

07.08.2018 / Lesedauer: 2 min
Feuerwehr löscht Hecke

In Königsborn hat diese Hecke gebrannt. Da die Feuerwehr sie schnell gelöscht hat, ist nichts Schlimmeres passiert. © Michael Neumann

In Königsborn hat am Montagabend eine Hecke gebrannt. Warum, das ist noch unbekannt. Es gibt verschiedene Möglichkeiten. Vielleicht hat ein gemeiner Mensch die Hecke angezündet. Vielleicht hat auch ein Raucher nicht nachgedacht, und seine Zigarettenkippe in die Hecke geschnippt. Ein klein wenig Glut reicht schon aus, um ein Feuer zu entfachen.

Die Feuerwehr kam schnell, um die Pflanzen zu löschen. Das war gut, denn so ein Feuer kann schnell auch auf Gebäude übergreifen. Und neben der Hecke steht ein Haus. Nun sind nur ein paar Pflanzen kaputt, und das ist nicht so tragisch. Der Fall zeigt, wie schnell sich im Moment Feuer ausbreiten können. Es hat lange nicht geregnet, und deswegen ist draußen alles sehr trocken. Deswegen sollen auch alle Leute besonders vorsichtig sein. Zum Beispiel beim Grillen mit Holzkohle: Schnell fliegt auch mal so ein glühendes Stückchen Kohle fort, wenn ein wenig Wind geht. Und das ist sehr gefährlich. Am besten steht der Grill also weit weg von Bäumen und Büschen.