Feuer in Wohnhaus: sechs Menschen gerettet

Nach dem Brand in einem Wohnhaus in Duisburg mit drei Schwerverletzten hat die Polizei mit den Ermittlungen zur Brandursache begonnen. Da Teile des Daches bereits am Vortag eingestürzt waren, seien die Ermittlungen schwerer geworden, teilte die Polizei am Freitag mit. Das Feuer war am Donnerstagmorgen in einem Wohnhaus ausgebrochen, in dem sich auch eine bekannte Duisburger Kneipe befindet. Beim Eintreffen der Feuerwehr standen das Obergeschoss und die erste Etage in Flammen.

02.11.2018, 10:18 Uhr / Lesedauer: 1 min
Feuer in Wohnhaus: sechs Menschen gerettet

Ein Löschfahrzeug mit eingeschaltetem Blaulicht ist zu sehen. Foto: Daniel Bockwoldt/Archiv

Die Feuerwehr rettete sechs Menschen aus dem Haus. Zwei kamen mit schweren Brandverletzungen in ein Krankenhaus, eine weitere Person erlitt eine Rauchvergiftung.

Insgesamt waren 94 Einsatzkräfte vor Ort. Die Löscharbeiten dauerten bis spät in die Nacht. Erste Erkenntnisse zur Brandursache werden nach Polizeiangaben bis zum Nachmittag erwartet.

Weitere Meldungen
Meistgelesen