Zwei Feuerwehrleute bei Brand in Ostwestfalen verletzt

Bei dem Löschen eines Großbrandes in einem Holzbaubetrieb im Kreis Paderborn sind zwei Feuerwehrmänner verletzt worden. Ein 49 Jahre alter Mann habe sich vermutlich die Rippen gebrochen und sei in ein Krankenhaus gebracht worden, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Sein 24-jähriger Kollege habe sich während der Löscharbeiten leicht an der Hand verletzt.

28.12.2018, 19:38 Uhr / Lesedauer: 1 min

Eine rund 1000 Quadratmeter große Fertigungshalle und ein Spänebunker waren am Freitag komplett niedergebrannt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf Millionenhöhe. Wieso es zu dem Brand kam, war am Sonntag noch unklar. Die Ermittlungen dazu sollen in der kommenden Woche erneut aufgenommen werden, teilte die Polizei mit.

Weitere Meldungen
Meistgelesen