Beethoven-Haus nach Renovierung wieder eröffnet

Nicht mehr bloß ehrfürchtig, sondern informativ und international: Das Bonner Beethovenhaus ist nach monatelangem Umbau wieder geöffnet. Es gibt viel zu sehen - auch bisher nicht ausgestellte Werke.

16.12.2019, 01:10 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zum Auftakt des Beethoven-Festjahres hat Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) in Bonn das Museum im Geburtshaus des Komponisten nach umfassender Renovierung neu eröffnet. Sie würdigte am Montag die „Aura des Authentischen“, die es ermögliche, Ludwig van Beethoven (1770-1827) noch ein bisschen näher zu kommen. Das Haus verfügt über die weltweit größte Beethoven-Sammlung. Gezeigt werden Instrumente, Briefe, Bilder und andere Gegenstände aus dem Leben des Komponisten. Erstmals kann das Haus auch originale Handschriften ausstellen. Das war zuvor aus konservatorischen Gründen nicht möglich.

An Abend sollte in der Bonner Oper das deutschlandweite Festjahr zu seinem 250. Geburtstag eröffnet werden. Es endet am 17. Dezember 2020, dem 250. Geburtstag Beethovens. Deutschlandweit wird das Jubiläum mit rund tausend Veranstaltungen wie Konzerten, Opernaufführungen, Ausstellungen und Konferenzen gefeiert.

Weitere Meldungen
Meistgelesen