Fest auf dem Geflügelhof

22.10.2018, 18:23 Uhr / Lesedauer: 1 min
Fest auf dem Geflügelhof

Auf dem Hähnchenhof zur Nieden leben viele Gänse. © Roman Grzelak

Auf dem Hähnchenhof zur Nieden leben Gänse, Hühner, Puten und Enten. Im Jahr 1990 wurde der Hof gegründet. Damals gab es nur Hühner, doch mittlerweile leben dort sehr viele Tiere.

Der Hof gehört Dirk und Sandra zur Nieden. Sie achten darauf, dass die Tiere ein gutes Leben führen, bevor sie geschlachtet werden. Bei einem Fest zeigen die beiden, wie die Tiere auf ihrem Hof leben und, wie dort gearbeitet wird. Zusätzlich gibt es ein Programm für Kinder und Erwachsene.

Das Fest ist eine gute Gelegenheit, um zu sehen, wie die Arbeit auf einem Hühnerhof aussieht. Im normalen Betrieb ist so etwas nicht möglich, weil es Vorschriften gibt. Alles muss hygienisch und sauber sein. Deshalb dürfen Besucher nur bei dem Gänsefest schauen, es in den Gebäuden aussieht.

Meistgelesen