Rückreiseverkehr in NRW beginnt: Volle Autobahnen erwartet

Die Sommerferien enden am Dienstag, doch schon am Freitag treten viele Urlauber ihre Rückreise an. Auf Autobahnen, an Bahnhöfen und Flughäfen in NRW könnte es voller werden. Am Wochenende kommen noch zwei Großveranstaltungen dazu.

23.08.2019, 07:23 Uhr / Lesedauer: 1 min

Pendler und Reisende müssen sich am Freitag auf volle Autobahnen in Nordrhein-Westfalen einstellen. Zum Ende der Sommerferien am Dienstag setzt sich der Rückreiseverkehr ins bevölkerungsreichste Bundesland in Bewegung. Eng könnte es nach Angaben des Landesbetriebs Straßen.NRW auf der vielbefahrenen A1 und dem Kölner Ring werden.

Mit dichtem Verkehr müssen Autofahrer am Freitagnachmittag zudem auf der A31, A40, A57 und A61 rechnen. Auch auf der A3 könnte es in beiden Richtung Staus geben, hieß es.

Auch am Sonntag rechnet Straßen.NRW mit vollen Autobahnen. Der Prognose zufolge könnten vor allem die A3 zwischen Oberhausen und Köln, die A44 Richtung Dortmund und die A61 nach Norden betroffen sein. Durch die Computerspiele-Messe Gamescom in Köln und das Schützenfest in Neuss könnte es zu zusätzlichen Behinderungen kommen.

Auch die Bahn richtet sich auf den Rückreiseverkehr ein und setzt auf einzelnen Strecken zusätzliche Züge im Fernverkehr ein.

Am größten NRW-Flughafen in Düsseldorf bleibt die Auslastung durch den Ferienreiseverkehr weiter hoch. Täglich würden rund 80 000 Passiere auf dem Flughafen abgefertigt, sagte ein Sprecher des Flughafens. An Reisetagen außerhalb der Sommerferien seien es nur 67 000.

Weitere Meldungen