Fake-Überfall: Chicago will von Smollett 130 000 US-Dollar

29.03.2019 / Lesedauer: 2 min

Der Fall Jussie Smollett zieht weitere Kreise. Die Stadt Chicago fordert von dem US-Schauspieler 130 000 US-Dollar als Ersatz für die Ermittlungen nach dem angeblichen Überfall auf ihn. Unter anderem gehe es um die Bezahlung der Überstunden der eingesetzten Polizisten. Die Polizei hatte bei ihren Ermittlungen herausgefunden, dass der 36-Jährige zwei Männer bezahlt hatte, um einen gegen ihn gerichteten rassistischen und homophoben Angriff vorzutäuschen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen