Fahrverbote in Österreich: EU-Kommission will vermitteln

29.06.2019 / Lesedauer: 2 min

Nach deutschem Protest gegen die Sperrung von Nebenstraßen für Durchreisende in Österreich will die EU-Kommission schlichten. Die zuständige Kommissarin Violeta Bulc lud die Verkehrsminister beider Länder sowie Italiens zu einem Krisengespräch nach Brüssel. Österreich hatte Nebenstraßen in Tirol für den Durchgangsverkehr gesperrt, um kleine Ortschaften in der Urlaubszeit vor Kolonnen von Autofahrern zu bewahren, die die Maut oder Staus auf Autobahnen umgehen wollen. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hatte deshalb mit einer Klage gedroht.

Weitere Meldungen
Meistgelesen